Lieblingstools unserer Developer Part 2

14.01.2019 / von Martin Mehl / in Allgemein

Es ist wieder Zeit für einen Einblick in unseren Werkzeugkoffer.
Heute ist unser Head of DevOps Martin an der Reihe. Entsprechend seinem Metier hat er über die letzten 9 Jahre hier bei webvariants eine sehr große Palette an Tools für die unterschiedlichsten Aufgaben aufgebaut.

Aufgrund der hohen Verbreitung und Kompatibilität läuft als OS entweder ein Ubuntu oder Debian auf seinem System. Cloudbasierte Anwendungen werden entweder in der Google Cloud Engine  oder in der T-Cloud deployed. Zum orchestrieren der VMs und Container nutzt er Rancher, Portainer, virtualbox, docker-compose und Vagrant.

Continuous Integration/Deployment handled Martin mithilfe von GitLab  schnell und zuverlässig auf Projektbasis. Das Monitoring erfolgt unter Zuhilfenahme von Cabot, das eine gute Alternative zu Nagios bildet. Backups erstellt er mit Hilfe von rsnapshot, restic und rclone. Die Zertifizierung für https unserer Anwendungen und Websites wird von Martin unter Nutzung von letsencrypt durchgeführt. Bei Legacy Systemen nutzt er acme.sh  und im Rancher Context toznys rancher-lets-encrypt.

Für seine täglichen Aufgaben als Entwickler setzt Martin auf ein ähnliches Setup wie das restliche Team. Besonders MySQL-Workbench, GIT und Portainer befinden sich ständig in Benutzung um Datenbanken zu verwalten, Code zu reviewen und die lokalen Testumgebungen zu steuern. 

Als Editor kommt Atom mit diversen Plugins bei Martin zum Einsatz.  Zum Beispiel:  php-ide-serenata für Autocompletion, Refactoring, Linting and Annotations. Als Terminal verwendet er platformio-ide-terminal direkt inerhalb von Atom. Besonders im Terminal nutzt Martin viele kleine Helfer. Hier die wichtigsten:

  • bash, dig. curl, jq, mc, nano, vi

Als Empfehlung nennt er gitprompt.sh welches die Integration von GIT im Terminal übernimmt.
Für die flotte Entwicklung von Websites und Anwendungen im CI/CD Kontext hat Martin ein universelles Docker Toolkit zusammengeschnürt das ihr in diesem Repository findet:
https://github.com/webvariants/sally-docker
Das Toolkit unterstützt PHP ab der Version 5.6 und bietet vorkonfigurierte Extensions und ENV Variablen für das Finetuning.

Über Kommentare, Anregungen und eure Lieblingstools würden wir uns freuen.